Dokumentationen

Die «Stiftung Kulturimpuls» hat im Rahmen der «Forschungsstelle Kulturimpuls» seit Anfang der 1990er Jahre systematisch Dokumentationen zu Biographien, Ereignissen und Institutionen der Geschichte der Anthroposophie im 20. Jahrhundert aufgebaut. Zudem hat der Stifter Götz Deimann eine Sammlung mit Originalen und Erstausgaben zur Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts angelegt, sie wurde ergänzt durch eine Forschungsbibliothek zur Geschichte der Anthroposophie mit einschlägiger Literatur. 

Die Dokumentationen werden gegenwärtig bearbeitet und sind ab Oktober 2022 online zugänglich.

Dokumentationen zu Biographien der anthroposophischen Bewegung im 20. Jahrhundert


  • Sammlung von Lebensdaten, Quellen- und Werkbibliographie, einschlägige Materialien sowie biographischen Portraits von Personen im Umkreis der Anthroposophie im 20. Jahrhundert.
  • Datenbank mit bio-bibliographische Angaben zu ca. 55.000 Personen, ca. 3.000 Fotos und ca. 1.500 ausführlich dokumentierte Personen.
  • Digitales Fotoarchiv: Digitale Erschliessung und Identifikation verschiedener Fotobestände anthroposophischer Ereignisse, Einrichtungen und Personen. Derzeit 4.500 digital erfasste Bilder, insbesondere Personen

Dokumentation zu Ereignissen der anthroposophsichen Bewegung im 20. Jahrhundert


Chronik der anthroposophischen Bewegung seit 1925 bis Ende der achtziger Jahre als Informationsbasis für Forschungsarbeiten. Datenbank mit Tagungen, Veranstaltungen, Gründungen, Initiativen, internen Vorgängen sowie der Welt- und Kulturrezeption der Anthroposophen und Quellenangaben zu ca. 20.000 Ereignissen, die nach verschiedenen Kriterien erschlossen sind. Die Datenbank kann auf Anfrage zu bestimmten Themen durchsucht werden.

Dokumentation zu Institutionen der anthroposophischen Bewegung im 20. Jahrhundert


Eine Dokumentation zu Gründung, Entwicklung, Arbeitsschwerpunkten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von anthroposophischen Einrichtungen. Eine umfassende Materialsammlung wurde 2001 dem Archiv am Goetheanum eingegliedert. Die Datenbank umfasst 3.000 Institutionen.

Sammlung zur Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts


Diese Bibliothek sammelt einige symptomatische Quellen zu bedeutenden Ereignissen der Geschichte des 20. Jahrhunderts, um daran Vergangenheit und Entwicklungen zu vergegenwärtigen. Diese Sammlung des Stifters Götz Deimann enthält 3.500 Bände mit vielen Erstausgaben mit den Sammlungsschwerpunkten: Jahrhundertwende (19./20. Jh.), 1920er Jahre, Holocaust, Judentum, deutsche Nachkriegsgeschichte, Verlagsgeschichte. Zudem beinhaltet sie eine Bibliothek mit Erstausgaben von Werken Rudolf Steiners. Diese chronologische, jahrgangsweise Dokumentation und Aufstellung von über 1.000 Erstausgaben von Werken Rudolf Steiners, insbesondere von Vorträgen dient der historischen Kontextualisierung des Werkes und der Beleuchtung der Geschichte der Anthroposophie unter werkgeschichtlichen Aspekten. Die Sammlung wurde inzwischen auf über 7.000 Bände ergänzt.

Standorte: Berlin, Basel, Mannheim / Heidelberg